Göreme Yilanli Kilise

Tal von Göreme

Das Göremetal ist mit seinen zahlreichen Höhlenkirchen eines der berühmtesten Orte in Kappadokien. Die meisten Kirchen entstanden nach den Arabereinfällen im 11 Jh. In byzantinischer Zeit wurde Göreme (ehemals Korama) zum Bischofssitz erhoben und war eine reine Mönchssiedlung.

Göreme national park

Zu sehen sind die Basiliuskirche aus der Zeit des Bilderstreites, die Elmali Kilise mit einer Szene der Taufe Christi, die Barbarakirche deren Bemalung sehr ungewöhnlich ist, die Yilanli Kilise, die Ihren Namen von der Abbildung einer Schlange hat.

Göreme Barbara Kilise

Die bedeutendste Kirche von Göreme ist die Karanlik Kilise, die dunkle Kirche. Da die Kirche einen versteckten Eingang hatte ist sie sehr gut erhalten und durch die Dunkelheit haben die Fresken ihre gesamte Leuchtkraft erhalten. Die Fresken geben Szenen aus dem Leben Jesu und der Evangelisten wieder und sind aus der Zeit vom 11. Jh..

Göreme Karanlik Kilise

Außerhalb des Museumgeländes ist dann noch eine der größten Kirchen Kappadokiens, die Tokali Kilise aus dem 10 Jh. und späterer Erweiterung. Im älteren Teil der Kirche wird die Geschichte Christi und Johannes des Täufers erzählt. Im Hauptraum sind einige der schönsten Fresken aus der Blütezeit der sog. makedonischen Renaissance zu sehen.

Villa Columba, Sümer Sok. No 10, Musatafapaşa Kasabası, Ürgüp - Kappadokien - Nevşehir - Türkei
Tel: +90 384 3535030 - Fax: +90 384 3535430 - Email: info@villacolumba.com

© Villa Columba 2011